Die Bücherei ohne Wiederkehr (The Library Of No Return)
Staffel 1, Folge 1 (25 Min.)

Im Mittelpunkt der ersten Folge von „Akte Zack“ steht das Buch „Alice im Wunderland“, das Zack Greenburg schon vor über einem Jahr aus der Öffentlichen Bibliothek ausgeliehen hat. Selbst seine Freunde Spencer Sharpe und Cameron Dunleavy sind entsetzt über Zacks Vergesslichkeit. Auch Vernon Manteuffel, der reichste, aber nicht unbedingt beliebteste Mitschüler, bekommt Zacks Trödelei mit. Er reißt eine Seite aus dem Buch heraus, um Zack noch mehr Schaden zuzufügen. Kurze Zeit später flattert bei Zack ein Mahnzettel ins Haus mit der Drohung der Bücherei, das längst überfällige Buch sofort abzugeben und dass auf dieses Versäumnis die Todesstrafe steht. Zack gerät in Panik, als ein erster Versuch, das Buch in einen Sammelkasten der Bücherei zurückzustecken, mysteriös scheitert. Cam schlägt vor, nachts in das Gebäude einzusteigen und das Buch heimlich zurückzulegen. Das scheint zu funktionieren. Allerdings tauchen plötzlich einige Figuren aus „Alice im Wunderland“ auf. Alice, die Herzkönigin, das Kaninchen und der verrückte Hutmacher wollen Zack den Prozess machen, weil er ihr Buch und damit auch sie selbst nicht genug gewürdigt hat. Besonders die Herzkönigin ist ganz scharf darauf, dass Zack seinen Kopf verliert. Als fast schon feststeht, dass Zack von einem Ungeheuer vernichtet werden soll, kommt die Wahrheit doch noch an den Tag. Vernon wird von Spencer geschnappt und muss das Herausreißen der Seite gestehen. Die Figuren kehren in ihr Buch zurück und die Jungs kommen mit dem Schrecken davon. (Text: KI.KA)

Stimme außer Kontrolle (You Don’t Say)

Staffel 1, Folge 2 (25 Min.)

Aufregung in der Horace Hyde-White School for Boys: Ein Mädchen taucht in der Schule auf. Es ist Gwendolyn Killerby, die Tochter des neuen Direktors, die mit einer Ausnahmegenehmigung am Unterricht teilnehmen kann. Zack ist völlig überrascht und seine Unsicherheit gegenüber Mädchen schlägt ihm auf die Stimme. Um das Kieksen in den Griff zu bekommen, übt er mit einem Handbuch für Bauchredner. Das verschlimmert die Sache allerdings, denn seine Stimme macht sich selbständig. Zack wird zu einer Art multiplen Persönlichkeit, denn die Stimme – die sich Mel nennt – spricht überall in der Schule schonungslos das aus, was Zack im Unterbewusstsein über seine Freunde und seine Umgebung denkt. Er selber kann sich dagegen kaum wehren, weil er durch die Operation heiser geworden ist. Kurz bevor der Streit, den Zack daraufhin mit allen bekommt, außer Kontrolle gerät, begreift Gwen Zacks eigentliches Problem: Unsicherheit. Er weiß nicht, wie er sich Mädchen gegenüber verhalten und ausdrücken soll. Als das ausgesprochen wird, kehrt die Stimme zu Zack zurück. Die Wogen glätten sich und es gibt ein neues Mitglied in der Clique: Gwen, die Tochter des Rektors. (Text: KI.KA)

Wähle deine Zukunft (It’s A Wonderful School)

Staffel 1, Folge 3 (25 Min.)

An der Horace Hyde-White School for Boys finden die jährlichen Schulsprecherwahlen statt. Zack, der das Amt ein Jahr lang mit viel Arbeit, Ärger und Frust ausgeübt hat, will auf keinen Fall noch einmal antreten. Also sucht er sich selber einen neuen Kandidaten aus. Aber die altmodische Wahlmaschine hat ihre eigene Strategie: Sie schlägt Vernon Manteuffel, den absolut unsympathischsten Schüler der Horace Hyde-White School for Boys vor. Zack kämpft mit der Maschine um seinen Kandidaten, bis er ihn in die Zukunft katapultiert wird. Dort trifft Zack eine harte Erkenntnis: Vernon wurde inzwischen zum Schulsprecher gewählt und die Schule, die jetzt Vernon- Manteuffel-Schule heißt, steht komplett unter seiner Kontrolle. Alle Schülerinnen und Schüler sind völlig von Vernon beeinflusst, weil er ihre Solidarität gekauft hat. Sogar Zacks Freund Cam ist zum Sicherheitschef aufgestiegen. Die einzigen, die Vernon noch in irgendeiner Form Widerstand bieten, sind Gwen und ihr Vater, der Rektor der Schule. Zacks Vater Dan hat durch die Umstände einen beruflichen Abstieg gemacht. Er hat seine Stelle als Redakteur verloren und verkauft Zeitungsabonnements. Zack kann das natürlich nicht akzeptieren, er will zurück in seine Zeit. Cam hilft ihm, die von Vernon unter Verschluss genommene Wahlmaschine wieder zu organisieren. Als Zack der Maschine seine eigene Kandidatur für die Schulsprecherwahl verspricht, landet er wieder in der Gegenwart und lässt sich zum Erstaunen seiner Freunde für ein weiteres Jahr für den undankbarsten und blödesten Job überhaupt wählen. (Text: KI.KA)

 

Gedanken eines Gedankenlesers (Quiet Please, I’m Reading Your Mind)
Staffel 1, Folge 4 (25 Min.)

Der diesjährige Forschungswettbewerb der Horace Hyde-White Schule soll nicht zu Gunsten von Vernon entschieden werden, der seine Siege in den vorherigen Jahren offensichtlich immer durch Betrug erreicht hat. Zack, Spencer und Cam entschließen sich, Vernons neueste Pläne mit moderner Abhörtechnik auszuspionieren. Alle drei Jungs sind über Funk miteinander verbunden. Zack hört in seinem Kopfhörer auf einmal einen extrem schrillen Ton und wird ohnmächtig. Als er wieder zu sich kommt, kann er Gedanken lesen. Diese Fähigkeit ist anfangs natürlich hochinteressant, um zu entdecken, was in den Köpfen seiner Mitschüler so vor sich geht. Plötzlich aber vernimmt er eine innere Stimme, die kaltblütig einen Mord plant. Zack kann aber den Urheber dieser Idee nicht lokalisieren. Der Hausmeister Floyd gerät in Verdacht. Nächtliche Nachforschungen ergeben, dass Floyd nicht der Gesuchte ist. Er vergräbt im Heizungskeller der Schule keine Leichen, sondern züchtet Champignons. Schließlich wird der vermeintliche Killer im Schullabor gestellt: Es ist eine hungrige Vogelspinne, die Vernon für den Forschungswettbewerb in die Naturkundesammlung geschmuggelt hat. Zack begreift, dass er auch Gedanken von Tieren lesen kann. Dann wird er ein zweites Mal ohnmächtig Als er wieder zu sich kommt, ist seine übersinnliche Begabung verflogen. (Text: KI.KA)

 

In der Sockenwelt (Sockworld)
Staffel 1, Folge 5 (25 Min.)

Im Hause Greenburg war Waschtag. Zack vermisst wie üblich eine seiner Socken. Er geht in den Waschkeller und will danach im Trockner suchen. Es blitzt und kracht, offenbar will der Trockner die Suche verhindern. Ein paranormales Phänomen, dass sich Spencer nicht entgehen lassen kann. Als er mit Zack und Cam weitere Untersuchungen anstellt, verschwindet plötzlich Zack spurlos. Er findet sich in einer anderen Dimension wieder: Die Sockenwelt, in der alle jemals verschwundenen Socken gelandet sind. Dort macht Zack Bekanntschaft mit dem sprechenden Socken-Entertainer Harry, der ihn als Besucher dieser Dimension begrüßt. Zack findet seine verlorene Socke und will wieder nach Hause. Harry erklärt, dass das nicht geht. Spencer und Cam, die mit Zack über ein Abflussrohr reden können, fordern ihn auf, den Strom abzuschalten. Trotz der Warnung von Harry zieht Zack den Hebel. Unmittelbar danach schneit es Unmassen von Flusen, so dass Zack gerade noch mit dem Kopf herausguckt. Harry macht ihm klar, dass es seine einzige Chance ist, ohne die Socke zu gehen. Aber diese Socke verbindet Zack mit vielen Erinnerungen an frühere Zeiten, als seine Mutter noch bei ihm und seinem Vater gelebt hat. Harry, die Socke, sagt ihm eiskalt, er müsse lernen loszulassen. Das tut Zack schließlich und wird ohne seine Socke wieder in die Welt der Menschen zurück gebeamt. (Text: KI.KA)

 

Der intergalaktische Videorecorder (Total Rewind)
Staffel 1, Folge 6 (25 Min.)

Zack freut sich. Sein Vater Dan hat ihm den allerneuesten DVD-Player versprochen. Aber in dem Elektrogeschäft war nur noch eine Exemplar der „Dreambox“ vorrätig. Diese hat sofort Vernons Vater gekauft und dafür Vernons alten Videorecorder in Zahlung gegeben. Dan ist überglücklich, das ältere Modell als echtes Schnäppchen kaufen zu können. Zack dagegen ist sauer, vor allem, weil das Gerät seine Tücken hat. Man kann es überhaupt nicht programmieren. Erst Spencer gelingt es, dem Phänomen auf die Spur zu kommen. Als er das Gehäuse öffnet, findet er ein merkwürdig wabberndes Gebilde, dass offenbar ein verschlüsseltes Signal in den Weltraum sendet. Die Jungs kriegen Kontakt zu zwei Aliens, die nach eigener Auskunft eine große Invasion vorbereiten und mithilfe des Videorecorders nun einen Leitstrahl für ihr Raumschiff haben. Zack befürchtet, dass er der Verräter ist, der die Erde an die Aliens verraten hat. Als die Fremden tatsächlich landen, wollen sie Zack als Anschauungsobjekt mit zu ihrem Planeten nehmen. Es stellt sich heraus, dass der eigentliche Auslöser der Aktion Vernon Manteuffel ist. Er hat mit seinem alten Recorder herumexperimentiert. Die Außerirdischen wollen daraufhin Vernon mitnehmen. Zack, Spencer und Cam versuchen, das zu verhindern. Richtig Ärger bekommen die Aliens mit Gwen, die durch das ganze Spektakel in ihrer Nachtruhe gestört wurde. Sie macht ihnen solche Vorwürfe, dass die Fremden ihre Aktion abbrechen und entnervt im All verschwinden. (Text: KI.KA)

 

Von sprechenden Hunden und tickenden Bomben (Loose Lips: A Dog’s Story)
Staffel 1, Folge 7 (25 Min.)

Zack glaubt, dass Hunde sprechen können, und er ihre Sprache versteht. Denn als ein Auto an ihm vorbeifährt, aus dessen Fenster ein Hund schaut, fordert der ihn auf, unbedingt sofort Kontakt mit einem Hund namens Spike aufzunehmen. Spencer findet heraus, dass offenbar der Fahrtwind die Lippen der Hunde so zum Flattern bringt, dass sie menschliche Worte und Sätze bilden können. Nach einigen Recherchen entdecken die Jungs den ominösen Spike. Während der Schäferhund endlos von Zacks Großmutter Leah und bei offenem Fenster durch die Gegend gefahren wird, können sie folgendes protokollieren: In der Nähe des Johnson-Verwaltungsgebäudes liegt eine alte Fliegerbombe, die noch scharf ist und jeden Augenblick explodieren kann. Als sie das der Polizei melden, glaubt man ihnen kein Wort. Ausgerechnet zu dieser Zeit ist Zacks Vater Dan im Johnson-Gebäude, um mit dem Bürgermeister der Stadt ein Interview zu machen. Mit Tipps von Spike, der weiter von Oma Leah gefahren wird, versuchen die Jungs zunächst, die Bombe selber zu entschärfen. Da der Hund nicht weiß, wo rechts oder links ist, müssen sie schließlich doch die Polizei alarmieren. Professionelle Bomben-Entschärfer lösen das Problem dann gerade noch rechtzeitig. (Text: KI.KA)

 

Besuch einer Grabräuberin (Crypt Seeker)
Staffel 1, Folge 8 (25 Min.)

Zack hat ein brandneues Action-Videospiel, für das er mit seinen Freunden Spencer und Cam sogar den Sportunterricht schwänzt. Während sie am Computer sitzen, werden sie plötzlich von der abenteuerlustigen Hauptdarstellerin des Videospiels Tara Bond direkt angesprochen. Sie langweilt sich, will aus dem Spiel aus- und in die reale Welt einsteigen. Dafür muss sie allerdings gegen einen von ihnen ausgetauscht werden. Spencer als Wissenschaftler der Truppe kann schließlich überzeugt werden, dieses unbekannte Phänomen aus dem Videospiel selber heraus zu untersuchen. Tara Bond kommt in die Realität, er geht ins Spiel. Zack und Cam sind zuerst ganz angetan von ihrer draufgängerischen Art, auch Zacks Vater Dan findet die Frau ganz spannend. Allerdings: Tara will jetzt absolut nicht mehr ins Spiel zurückkehren, und das ist ziemlich schlecht für Spencer. Er muss nämlich jetzt an ihrer Stelle alle Abenteuer-Level durchlaufen und gerät von einer Gefahr in die nächste. Bei einem gemeinsamen Grillabend wird auch Dan deutlich, dass Tara Bond sehr extrem drauf ist, spätestens als sie barfuss über den Grill läuft. Zack, Cam und Gwen haben sich inzwischen eine List ausgedacht, um Tara wieder in ihre virtuelle Welt zu bekommen. (Text: KI.KA)

 

Verwünschte Wünsche (Misfortune Cookie)
Staffel 1, Folge 9 (25 Min.)

Cam hat Backstage-Pässe für das Konzert der Rockband „Scrap Heap“ bekommen. Er möchte mit Zack, Spencer und Gwen hingehen. Zacks Vater Dan ist nicht damit einverstanden, dass sein Sohn bereits alleine auf ein Konzert geht. Außerdem ist er unzufrieden mit Zacks Einstellung zu seinen Haushaltsaufgaben. Das Konzert kann Zack damit eigentlich abschreiben. Bevor Dan zur Arbeit geht, schenkt er Zack einen Glückskeks. Die Voraussage des innenliegenden Zettels lautet, dass ab jetzt die liebsten Wünsche des Glückskeksbesitzers in Erfüllung gehen werden. Zack stellt fest, dass er tatsächlich die Kraft des Wünschens besitzt. Was er als Wunsch benennt, tritt sofort ein. Natürlich will er diese Kraft auch nutzen, um doch auf das Konzert gehen zu können. Aber die Situation wendet sich gegen ihn. Er wünscht nicht exakt genug, stiftet damit einige Verwirrung und landet am Ende mit Cam auf einem Schrottplatz, von dem sie scheinbar nie mehr wegkommen können. Erst als Zack sich zum Anfang seines Gesprächs mit Dan zurückwünscht und dabei wirklich ehrlich ist, kommt er aus der Wunsch-Falle heraus. Zack und Dan schaffen es sogar noch, gemeinsam mit Zacks Freunden zum „Scrap Heap“- Konzert zu gehen. (Text: KI.KA)

 

Lauf, Zack, lauf! (Run Zack Run)
Staffel 1, Folge 10 (25 Min.)

Zack will unbedingt Sieger in einem Wohltätigkeitslauf werden. Er möchte zwei Meisterschaftskarten gewinnen, die als Hauptpreis ausgeschrieben sind. Von einem windigen Verkäufer lässt er sich die neuen Laufschuhe „Warp Nines“ andrehen, die offenbar geheimnisvolle Kräfte besitzen. Spencer analysiert die Zusammensetzung der Schuhe und warnt dringend davor, sie anzuziehen. Als Vernon Manteuffel die Brooks-Brüder darauf ansetzt, den Sieg von Zack mit allen Mitteln zu verhindern, schlägt Zack alle Warnungen in den Wind. Er zieht die Schuhe an und gewinnt das Rennen. Im Ziel kann er jedoch nicht mehr aufhören zu laufen. Seine Schuhe führen ihn zu einer dubiosen Anwaltskanzlei. In dem Anwalt erkennt er den Schuhverkäufer, der jedoch jede Ähnlichkeit von sich weist und ihm einen hochdotierten Sponsorenvertrag anbietet. Dafür soll er allerdings eine ganze Reihe kleingedruckter Bedingungen erfüllen. Zack unterschreibt, ohne sich die Details anzusehen. Zu spät erkennt er, dass er einen Teufelspakt geschlossen hat. Er kann ab jetzt mit dem Laufen überhaupt nicht mehr aufhören, bis er auf einen alten Mann trifft. Der erzählt ihm davon, wie er als Junge dasselbe erlebt hat. Als Zack ihm seinen Hauptgewinn, die gewonnenen Meisterschaftskarten schenkt, damit der Mann sich die Löcher in seinen Schuhen stopfen kann, ist der Bann gebrochen. (Text: KI.KA)

 

Projekt Pannenfilm (Deja Vudoo)
Staffel 1, Folge 11 (25 Min.)

Gwen hat Zack zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen, auf der sie ihn mit ihrer Freundin Rita verkuppeln möchte. Leider verläuft dieses erste Treffen überhaupt nicht gut. Zack bekleckert Rita mit Eis. Spencer, der mit seiner Videokamera auf der Party herumfilmt, hat exakt diese peinliche Szene aufgenommen. Vernon kommt in den Besitz des Bandes und vervielfältigt es, um Zacks Schande in der Schule publik zu machen und ihn bloßzustellen. Zack erwirbt das Originalband und alle Kopien für einen sündhaft teuren Preis zähneknirschend zurück. Beim Rumspielen an der Play-Taste der Kamera entdeckt er, dass er die Zeit damit rückwärts laufen lassen kann. So lässt er das Treffen ein zweites Mal stattfinden. Er nimmt einen neuen Anlauf bei Rita und vermeidet den Fehler aus der ersten Begegnung. Aber diesmal geht etwas anderes daneben. Wieder spult Zack das Band zurück und versucht sein Glück. Aber: Die unterschiedlichsten Versuche, die Verabredung ohne Panne gelingen zu lassen, schlagen fehl. Am Ende akzeptiert Zack das letzte Missgeschicke einfach. Rita findet ihn dann überraschenderweise trotzdem nett. (Text: KI.KA)

 

Der Cornflakes-Countdown läuft (One Bad Seed)
Staffel 1, Folge 12 (25 Min.)

Zack kauft mit seinem Vater Dan in einem Supermarkt ein. Sie streiten sich darüber, dass Dan ihn abends nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit ausgehen lässt. Zack ärgert sich, dass er für seine aktuellen Wünsche offenbar noch zu jung ist. Er will endlich älter sein. Bei der Auswahl der Frühstücksflocken besteht sein Vater auf zuckerarmer Vollwertkost. Daher muss Zack die letzte Packung „Old Man River“ – Frühstücksflocken aus dem Regal nehmen. Die Haltbarkeit der Flocken endet am nächsten Tag bei Sonnenuntergang. Noch im Laden verspeist Zack eine Handvoll. Beim Blick in einen Spiegel stellt er fest, dass er plötzlich deutlich gealtert ist. Dieser Alterungsprozess geht stetig voran und bringt anfangs einige Vorteile. In der Schule kann Zack sich locker gegen die Streit suchenden Brooksbrüder durchsetzen, da er ihnen mit „Reife und Stärke“ begegnet. Als die Alterung allerdings nicht stoppt, findet Spencer heraus, dass Zack sein ganzes Leben in wenigen Stunden durchläuft. Das Ende der Haltbarkeit der Flocken am nächsten Tag könnte dann Zacks Tod bedeuten. Nachdem die allerletzte Packung „Old Man River“ im Supermarkt vor ihren Augen zerfällt, versuchen Spencer und Gwen die spezielle Frühstücksmischung der Zutatenliste nach zu imitieren. Das misslingt. Sie ändern ihre Strategie: Zack soll das genaue Gegenteil essen: keine vernünftigen Öko-Flocken mehr, sondern solche mit viel Zucker ! Während sie eine entsprechende Rezeptur zusammenmixen, trifft der inzwischen greise Zack seine Großmutter Leah. Während der Unterhaltung mit ihr über den Sinn des Alters lässt die Wirkung der Flocken nach. Zack kann sich selbst aus seiner Misere befreien. Spencers Zuckerbombenmüsli wird nicht mehr gebraucht. (Text: KI.KA)

 

Verabredung mit einem Zombie (Fibre)
Staffel 1, Folge 13 (25 Min.)

Zack freut sich auf eine Verabredung mit Rita. Er möchte mit ihr ins Kino gehen. Zuvor muss er jedoch den alljährlichen Fototermin für die Schülerausweise über sich ergehen lassen. Diesmal soll sein Foto unbedingt besser werden als in den vergangenen Jahren, wo er unvorteilhaft ausgesehen hat. Nachdem die Fotografin das letzte Bild mit einem normalen Film verknipst hat, ist Zack der einzige, der mit einem alten nepalesischen Film fotografiert wird. Zacks Hoffnungen auf ein gutes Porträt werden nicht enttäuscht: Das Foto gelingt perfekt und wird eingeschweißt. Allerdings: Zacks wahres Ich lebt jetzt plötzlich in dem Schülerausweis. Sein realer Körper ist zu einem willenlosen Zombie mutiert. Spencer und Cam versuchen ihm zu helfen. Spencer fährt ins Atelier der Fotografin. Dort trifft er das Model Kelly, die ihm von „auf Film gebannten Seelen“ erzählt. Cam nimmt inzwischen Zacks antriebslosen Körper und schleppt ihn ins Kino zu seiner Verabredung. Der lebende Zack im Schülerausweis kommt natürlich mit, er muss das Reden übernehmen. Gwen lässt sich überzeugen, ihnen zu helfen. Sie glaubt aber, dass Zacks merkwürdiges Benehmen auf seine Nervosität in Bezug auf das Date mit Rita zurückzuführen ist. Spencer hat mit Kelly eine Lösung gefunden. Er kommt in letzter Minute im Kino an, ehe Zack für immer im Ausweis gefangen bleibt. Spencer und Cam manipulieren eine Fotofix-Kabine, um Zacks Seele wieder in seinen Körper zurückzuschicken. Die Operation funktioniert, das perfekte Schülerausweis-Foto allerdings geht dabei kaputt. (Text: KI.KA)

 

Die Orangenkern-Katastrophe (Photo Double)
Staffel 1, Folge 14 (25 Min.)

Gwen ist entsetzt über den mangelnden Sportsgeist in der Basketballschulmannschaft. Sie organisiert ein Spiel gegen eine sehr starke Mannschaft von einer anderen Schule und macht so ihren Schulfreunden mächtig Druck. Zack möchte unbedingt bei diesem Spiel dabei sein. Er ist allerdings zu klein für das Team. Da verschluckt er aus Versehen einen Orangenkern. Kleiner Kern – große Wirkung: Zack beginnt zu wachsen und wird aufgestellt. Doch dieses Wachstum hat auch seine unangenehmen Nebenwirkungen. Zack wachsen Zweige aus den Ohren und wenn er nicht gewässert und gedüngt wird, beginnt ein Trocknungs- und Welkprozess. Während das Spencer große Sorgen macht, nimmt Zack diese Probleme für seinen Basketball-Platz in Kauf. Als das Spiel beginnt, kann Zack mit seiner neuen stattlichen Größe eine Menge Punkte für seine Mannschaft machen. Doch dann lässt das Orangenbaum-Phänomen nach. Zack schrumpft langsam wieder auf Normalmaß zurück. Trotz des Einsatzes all seiner Kräfte gelingt es Zack nicht, seinem Team zum Sieg zu verhelfen. Spencer muss einen weiteren paranormalen Fall ohne konkreten Beweis zu seinen Akten legen. (Text: KI.KA)

 

Der Zukunftssohn (But I’m Too Young To Be My Dad)
Staffel 1, Folge 15 (25 Min.)

Zack hat sich nicht an Verabredungen mit seinem Vater gehalten und bekommt Hausarrest aufgebrummt. Als erzieherische Maßnahme muss er Punkt vier Uhr zu Hause sein, sonst gibt es mächtig Ärger. Doch Zack bummelt wieder mit Spencer, Cam und Gwen rum und sitzt plötzlich mächtig in der Klemme, als die Zeit knapp wird. Die einzige Chance, den Heimweg noch irgendwie pünktlich zu schaffen, ist ein plötzlich auftauchender Bus. Als Zack einsteigt, hat er eine völlig überraschende Begegnung der dritten Art. Der Bus ist in Wirklichkeit auf einer Zeitreise unterwegs, und einer der Passagiere an Bord ist Zacks zukünftiger Sohn Mack. Dessen Absicht ist, eine Panne, die ihm in der Zukunft passiert ist, sozusagen im vorhinein zu verhindern: Er hat den von einem Star der Branche handsignierten Baseball seines Vaters verschludert. Spencer macht sofort ein Foto von den beiden und wittert endlich seine große Chance auf den Nobelpreis. Zack aber steckt nun voll in der Klemme: Er will seinem zukünftigen Sohn helfen und gleichzeitig sein eigenes Problem lösen, ehe der Streit mit seinem Vater eskaliert. Cam hilft aus, indem er Dan mit einer Geräusch-CD vorgaukelt, dass Zack in seinem Zimmer den Hausarrest absitzt. Zack und Mack holen inzwischen den handsignierten Baseball von Dan und klonen ihn, damit Mack das in der Zukunft verlorengegangene Original ersetzen kann. Verloren geht am Ende leider das Foto von Mack und Zack. So hat der untröstliche Spencer wieder einmal das Problem, seine neueste „Paranormal-Theorie“ beweisen zu können. (Text: KI.KA)

 

Das Mikrowellen-Experiment (Anchovy Of Doom)
Staffel 1, Folge 16 (25 Min.)

Zack ist genervt von seiner Umwelt, seine Privatsphäre wird nicht genug respektiert. Am liebsten – so macht er seinem Vater klar – hätte er seinen ganz eigenen Freiraum. Der Wunsch geht schneller in Erfüllung als ihm lieb ist. Als Zack und seine Freunde für den Unterricht in der Schule ein Experiment durchführen sollen, passiert das Unglück. Zack schafft es, per Gedankenkraft jeden, der ihm auf die Nerven geht, einfach aus seinem Gesichtsfeld weg zu zappen: Seine Gehirnwellen atomisieren die Person und verschicken sie durch Raum und Zeit. Eine wichtiges Hilfsmittel ist dabei die Mikrowelle, in der sie ihre Pizza warm machen. So verschwinden nacheinander Dickie, Vernon, Gwen und die Brooks-Brüder. Sie finden sich verkleinert in einem Terrarium wieder. Erst als Zack sich beruhigt und die betroffenen Personen vermisst, gelingt es Spencer, den Effekt der Mikrowelle umzukehren, damit der Vorgang rückwärts laufen kann. (Text: KI.KA)

 

Im Lampenfieber-Fieber (Exit, Stage Fright)
Staffel 1, Folge 17 (25 Min.)

Zack soll – wie alle seine Mitschüler auch – vor der Klasse ein Referat halten. Das Problem: Ihn plagt fürchterliches Lampenfieber. Gwen versucht ihn mit ihrem Wissen über Psychologie zu helfen: Er soll sich doch seine Zuhörer in Unterhosen vorstellen, dann verlöre die Situation ihre Bedrohlichkeit. Doch es kommt zu einem fatalen Missverständnis. Zack steht plötzlich selber in der Unterhose da und hat jetzt auch noch Angst, sich bis auf die Knochen vor allem zu blamieren. Auch Spencer und Cam, die helfen wollen, verlieren ihre Hosen. In seiner Not wendet sich Zack an seine Großmutter Leah, die in ihrer Freizeit Theater spielt. Sie verrät ihm das Geheimnis, wie man sein Lampenfieber besiegt. So schafft Zack zu guter Letzt doch noch ein erfolgreiches Referat: Er spricht – nur mit einer Toga bekleidet – offen und ehrlich über seine Angst vor genau dieser scheinbar peinlichen öffentlichen Situation. (Text: KI.KA)

 

Der talentierte Mister Talisman (The Talented Mr. Talisman)
Staffel 1, Folge 18 (25 Min.)

Zack muss sich ständig Sorgen um seinen trotteligen Vater machen. Dan zieht das Unglück an: So fällt er zum Beispiel beim Bücherstapeln vom Stuhl und bricht sich das Bein. Als er nun noch eine Recherchereise an den Amazonas plant, ist Zack in großer Sorge. Er bittet Gwen um Rat, die ihm eine ominöse Talismanpuppe gibt, die ihre Mutter ihr aus Afrika geschickt hat. Gwen glaubt nicht an den geheimen Zauber der Puppe und sagte arglos den Zauberspruch auf, der die Puppe wieder ins Leben erweckt. Der Talisman will Zack zu Diensten sein und seinen Vater vor neuen Pannen beschützen. Zack nimmt erfreut an. Doch bald wird der Beschützerinstinkt der Talismanpuppe für alle Beteiligten lästig. Es ist offenbar so, dass Dans ständiges Glück von einer anderen Person weggenommen werden muss. Diese Person scheint Gwen zu sein, die von einer Pechsträhne verfolgt wird. Das Fass läuft über, als der Talisman Dan schließlich gar nicht mehr aus der Wohnung lässt, damit er ihn vollkommen unter Kontrolle hat. Zack und Spencer überreden Gwen, den Zauberspruch ein weiteres Mal aufzusagen und so dem Spuk ein Ende zu bereiten, obwohl der Talisman das noch mit aller Macht zu verhindern versucht. (Text: KI.KA)

 

He, Gewissen, bist du weg? (Sparkin’)
Staffel 1, Folge 19 (25 Min.)

Zack soll lernen mit seinem eigenen Geld umzugehen. Deswegen hat ihm sein Vater Dan ein Konto eingerichtet und gleich einen gewissen Betrag darauf deponiert. Als Zack mit seiner Scheckkarte das erste Mal Geld abhebt, statt wie versprochen nur einzuzahlen, klingelt plötzlich das Telefon. Sein Gewissen ist an der Strippe und versucht, mit ihm Klartext zu reden, dass er seinen Vater und die getroffene Absprache hintergeht. Zack wiegelt ab, vor allem, weil aus seiner Sicht etwas außergewöhnlich Praktisches passiert: Egal, wie viel Geld Zack abhebt, der Kontobetrag ändert sich nicht. Spencers Warnung, dass es sich nur um einen Computerfehler handeln kann, nimmt Zack nicht ernst. Er gerät in einen regelrechten Kaufrausch. Sein Gewissen versucht immer wieder, mit ihm Kontakt aufzunehmen, aber Zack ist weiter uneinsichtig. Schließlich ist er vollkommen pleite. Als er drauf und dran ist, ein Erinnerungsstück zu versetzen, gesteht er dann doch seine gewissenlose Kaufwut seinem Vater. Den quält dann allerdings, dass er vor über 20 Jahren einmal einen Apfel beim Obsthändler hat mitgehen lassen. (Text: KI.KA)

 

Die Drehtür-Verdrehung (This Is Your Conscience Calling)
Staffel 1, Folge 20 (25 Min.)

Zack und Vernon streiten sich ständig. Als die beiden zusammen zu einer Veranstaltung fahren, geraten sie in eine magische Drehtür. Durch ihren Zoff gerät die Drehtür in extrem schnelle Rotation und ihr Charakter wird vertauscht: Zack ist jetzt wie Vernon und umgekehrt. Da Spencer einen Tag braucht, um das paranormale Phänomen zu enträtseln und Gegenmaßnahmen zu finden, steckt nun jeder in der Haut des anderen und muss dessen Leben leben. Zack bekommt einen Einblick in Vernons abgehobene Lebensweise mit riesengroßer Villa und einem eigenen Butler. Vernon bekommt von Zacks Vater Dan klargemacht, dass er in ihrem Haushalt nicht alles auf einem Silbertablett serviert bekommt. Spencer gelingt es, die Verdrehung rückgängig zu machen. Als sich in diesem Moment Vernons Butler Charles einmischt, ist Vernon zwar wieder Vernon, aber jetzt haben Charles und Zack die Körper vertauscht. Für Zack beginnt eine harte Zeit als Vernons Diener an, und Vernon schikaniert ihn nach Herzenslust. Dan allerdings ist über seinen extrem zuvorkommenden Sohn in Gestalt von Charles hocherfreut. Mit einem letzten Drehtür-Versuch kann Spencer die Zuordnung wieder korrigieren und jeder steckt wieder in seiner eigenen Haut. (Text: KI.KA)

 

Hellsehen für Anfänger (The Switch)
Staffel 1, Folge 21 (25 Min.)

Zack leidet wachstumsbedingt an einer Sehschwäche und kriegt für eine Übergangszeit zu seinem großen Leidwesen eine Brille verordnet. Da sein Vater sparen will, bekommt Zack ein richtig hässliches Monstrum. Doch sehr bald bemerkt er den Vorteil dieser Brille. Wenn er sie auf hat, dechiffrieren sich vor seinen Augen geheime Botschaften über etwas, was unmittelbar später geschehen wird. Zack kann reagieren und rettend eingreifen. Das bringt natürlich erst einmal Vorteile. Für Zack ergibt sich die Möglichkeit, mit seinen Heldentaten von seinem trotteligen Image mit der Brille abzulenken. Spencer wittert seine Chance, endlich die Existenz des Paranormalen beweisen zu können, und Gwen möchte mit der Geschichte über Zack beim Schulfernsehen Karriere zu machen. Aber alles geht nur eine Weile gut. Dickie, der Zack stürmisch danken will, zerbricht die Zauberbrille. Die Fähigkeit des Hellsehens ist damit verschwunden. Mit Hilfe von Cam versucht Zack sein Heldenimage immer noch aufrecht zu erhalten. Als das vor der versammelten Schule schief läuft und ihr Betrug heraus kommt, landet Zack unsanft auf dem Boden der Realität: Sein guter Ruf ist erst mal hin! (Text: KI.KA)

 

Liebesblitze (The Bottom Line)
Staffel 1, Folge 22 (25 Min.)

Bei einer Vorführung im Wissenschafts-Center wird Zack während einer kleinen Demonstration extrem mit elektrostatischer Energie aufgeladen. Als er im Publikum ein hübsches Mädchen erblickt, funkt’s: Er verliebt sich in sie! Nach der Vorführung lernen sie sich kurz kennen. Leider ist das Mädchen schnell wieder verschwunden, und Zack bleibt zurück, ohne ihren Namen zu kennen. Eigentlich hat er ja eine Freundin, Rita, und sie haben sogar einen Jubiläumstag in ihrer Beziehung. Zack merkt, dass es zwischen ihm und seiner Freundin Rita nie annähernd so gefunkt hat wie zwischen ihm und der unbekannten Schönen, die er nur die „Göttliche“ nennt. Aber Zack versprüht auch weiterhin seine Liebesfunken, und so kommt es, dass plötzlich Cam und Gwen sich auch in einem verliebten, rosaroten Licht sehen. Sogar auf Spencer springt der Funke über, der sich per Blick in einen Spiegel in sich selbst verliebt. Zack versucht unterdessen herauszufinden, wer das unbekannte Mädchen ist, allerdings ohne Erfolg. Seine richtige Freundin Rita fühlt, dass Zack nicht mehr so richtig bei der Sache ist und macht mit ihm Schluss. Plötzlich klingelt es an der Tür, und die unbekannte „Göttliche“ steht vor Zack. Sie heißt Sarah! Am Ende sind nur Cam und Gwen nach wie vor ein wenig verwirrt über das, was da plötzlich zwischen ihnen entstanden ist. (Text: KI.KA)

 

Geheimtinte mit Folgen (Gone)
Staffel 1, Folge 23 (25 Min.)

An der Horace-Hyde-White ist ein neuer Schüler eingeschult worden – Jason. Gwen möchte ihn mit ihrer zuvorkommenden Art willkommen heißen und beschließt, ihn auf den Schultanz einzuladen. Cam, der seit der letzten Episode ein wenig in Gwen verknallt ist, beobachtet das Treiben argwöhnisch. Hinzu kommt, dass die Jungs schrecklich neugierig sind, was Gwen wohl ihrem Tagebuch anvertraut. Gwen schreibt ihre Gedanken vorsichtigerweise mit Zitronenwasser, die ihre Schrift unsichtbar macht. Als Zack Durst hat, trinkt er diese vermeintliche Zitronenlimo. Und schon ist es passiert: Auch Zack wird unsichtbar. Spencer, Cam und Zack machen aus der Not eine Tugend und beschließen, auf diese Weise dem neuen Schüler Jason hinterher zuspionieren. Sie finden heraus, dass dieser ein falsches Spiel mit Gwen treibt und sie nur zum Schultanz begleiten will, um sie dann sitzen zulassen. Eingefädelt hat diese Gemeinheit Vernon, der sich dann an Gwen heranmachen will. Es gelingt Zack, Gwen davon zu überzeugen, welch falsches Spiel mit ihr gespielt wird, wobei er allerdings gestehen muss, dass er sie ausspioniert hat. Obwohl er dafür mächtig Ärger kriegt, gelingt es ihm, Gwen und Cam zumindest für diesen einen Abend zusammenzubringen. (Text: KI.KA)

 

Ein echter Dschungel-Job (It’s A Jungle In There)
Staffel 1, Folge 24 (25 Min.)

Zack soll für ein paar Tage auf die Wohnung seiner Nachbarin Mrs. Salinger aufpassen, die vielen Pflanzen gießen und ihre Katze Fluffy füttern. Dazu gibt es eine lange genaue Liste. Als Lohn winken 50 Dollar. Doch nach anfänglicher Bereitschaft nimmt Zack seine Aufgabe nicht mehr richtig ernst und delegiert die unliebsamen und zeitaufwendigen Aufgaben an seinen Freund Cam weiter. Auch Cam hat dazu plötzlich keine Zeit mehr. Er engagiert Spencer. Der schiebt den Auftrag Gwen zu, Gwen delegiert an Dickie ab und Dickie überlässt die Sache Vernon. Vernon kümmert sich aber bewusst um gar nichts, weil er daraus sich Ärger für Zack erhofft. Das Kalkül geht auf, wenn auch anders als erwartet. Als Zack das Versäumnis erfährt und Mrs. Salingers Wohnung nach zwei Tagen wieder betritt, hat diese sich in einen völlig verärgerten Dschungel verwandelt, und aus der süßen Miezekatze ist ein Raubtier geworden. Eine der Pflanzen schnappt sich Zack und legt ihn lahm. Nur mit Hilfe seiner Freunde Spencer und Cam kann er befreit werden. Allerdings bricht die inzwischen riesige hungrige Fluffy aus und streunt in Zacks Wohnung herum. Ehe sie den ahnungslosen Dan zu fassen kriegt, gelingt es den Freunden, sie mit Pizza zu füttern. Sobald Wohnung und Tier versorgt sind, wird Mrs. Salingers Wohnung wieder in ihren alten Zustand zurückversetzt. Für Zack geht die Sache trotzdem schief: Das verdiente Geld muss er komplett für die gekauften Pizzas rausrücken. (Text: KI.KA)

 

Party bei Greenburg (A Place Of My Own)
Staffel 1, Folge 25 (25 Min.)

Zack hat mal wieder seinen Haustürschlüssel verloren und vermutet zurecht Ärger mit seinem Vater Dan. Dessen Regeln für Hause gehen ihm sowieso gehörig auf die Nerven, und er wünscht sich seine eigene Wohnung. Der Wunsch geht in Erfüllung. Einer der Schlüssel aus einem Sammelglas in der Küche, an das er heimlich gegangen ist, strahlt einen magischen Schimmer aus. Mit ihm kann er die Tür des seit einiger Zeit leerstehenden Apartments gegenüber öffnen. Dort findet er eine mit allen Schikanen ausgestattete Wohnung vor, in der er als Eigentümer begrüßt wird. Nachdem auch Dan den Schlüssel berührt hat, freut er sich, dass sein Sohn auszieht. Er fängt sofort an, sein Leben ohne Zack zu planen. Spencer dokumentiert wie immer das Ganze und steht der Angelegenheit sehr kritisch gegenüber. Er vermutet, dass Zack jetzt in einer Parallelwelt wohnt. Cam dagegen versucht, aus der Situation ein Geschäft zu machen, indem er Karten für Partys in Zacks Traumwohnung verkauft. Bei der ersten großen Party hinterlassen die Gäste ein Chaos, Zack kann am nächsten Tag kaum noch aus den Augen gucken und seine Wohnung sieht aus wie ein Saustall. Am gleichen Abend startet schon die nächste Party. Zack fängt an, sich zu wünschen, er könnte wieder bei seinem Vater wohnen, vor allem nachdem er sich ausgesperrt hat und auf dem Flur schlafen musste. Er fängt an, Regeln aufzustellen wie Dan. Spencer hat in der Zwischenzeit einige Versuche mit dem Schlüssel angestellt, konnte aber nichts finden und bringt ihn Zack zurück. Da verwandelt sich der Schlüssel vor Zacks Augen zurück und passt ins Schloss der Wohnung seines Vaters. Dan wird wieder der besorgte Vater und genauso die Partywohnung von Zack steht wie vorher leer. Alles ist (fast) wie früher. (Text: KI.KA)

 

Dinner mit Geist (Dinner With Grandpa)
Staffel 1, Folge 26 (25 Min.)

Dan plant ein Familienessen. Schon im Vorfeld kommt es deswegen zu Spannungen mit seiner Freundin Jennifer: Alles soll so ablaufen, wie es „immer“ war. Als Zack ein Messer des Tafelsilbers herunterfällt, weist Dan auf den alten Familienaberglauben hin, dass nun Besuch zu erwarten sei, und zwar ein Mann – bei einem Löffel sei es eine Frau. Es klingelt und vor der Tür steht ein Geist, nämlich Zacks verstorbener Großvater Maurice. Allerdings kann vorerst nur Zack ihn sehen und mit ihm sprechen. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf, überall wird gestritten: Dan streitet mit Jennifer über das Essen. Zack will Sarah nicht einladen, damit sie seinem Großvater nicht begegnet und beauftragt Cam, sie anzurufen, um ihr zu sagen, er sei krank. Der Plan schlägt fehl, und Sarah steht vor der Tür. Großmutter Leah hat ihren neuen Freund Charles mitgebracht, den Großvater Maurice noch nicht kennt und der ihn natürlich eifersüchtig macht. Er mischt sich ein, und selbstverständlich kracht es auch dort. Schließlich spricht Leah ein Machtwort. Es stellt sich heraus, dass auch sie Maurice sehen kann. Woher auch sonst, wenn nicht von ihr, sollte Zack seine Gabe für das Übersinnliche wohl haben? Sie spricht Maurice ins Gewissen, dass er nun mal tot ist und sich deshalb nicht mehr einmischen soll. Als Maurice verschwindet, klären sich alle Konflikte und es wird doch noch einen harmonisches Familientreffen. Nur Spencer ist frustriert, weil es ihm nicht gelingen konnte, die Existenz eines Geistes zu beweisen. (Text: KI.KA)

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!